credo

in's licht setzen, heisst dinge ordnen, sie lesen, das unsichtbare sichtbar machen.

das fotografische urbild ist schwarz. fällt licht darauf, dann brennen sich schwarz und weiss, farbtöne ein. das bild beginnt zu sprechen.

beredte bilder, die uns in halbtönen mitteilen, was licht und schatten, reflexion und form ausmachen.



nach oben